Am 11. Dezember 2012 Abends fand im Cafe Regina eine erste Besprechung interessierter Coulerstudenten. Aus diesem Kreis lassen sich die Gründer ableiten. Eingeladen hatte zu diesem Treffen Markus Bösch v/o Arthus. Die positive Stimmung und der Tatendrang war bereits zu spüren. Konkret wurde eine Vorgehensweise festgelegt und erste Namensvorschläge wurden diskutiert.

Schon am 15.Jänner .2013, bei der zweiten Besprechung auf der zukünftigen Bude, wurden Strophe, Farben und Name beschlossen. Die Gründer wurden festgelegt und der Gründungsbeitrag wurde beschlossen, damit der Start reibungslos ablaufen kann.

Am 19. März .2013, wieder auf der Bude wurden die Statuten, die Burschen und Fuxenstrophe sowie der Wahlspruch beschlossen. Die Gründer wollten nun nicht länger warten und beschlossen an diesem Tag feierlich die Gründung e.v. K.Ö.St.V. Rhenania Lustenau.

Am 1. Mai 2013 trafen sich die Gründer und etliche neue Gründungsmitglieder zum Gründungsfrühschoppen. An diesem Tag erhielten die Rhenanen Ihre Farben und Mützen nachdem sie ihren Burscheneid einzeln abgelegt hatten. Senior war Verena Fink v/o Kiwi. Als Consenior konnte Tobias Peintner v/o Babyface gewonnen werden.

Am 14. Juni 2013 folgte die Gründungskneipe im GH Lamm die von Senior Verena Fink v/o Kiwi und Consenior Tobias Peintner v/o Babyface geschlagen wurden. Vier neue Gründungsphilister bekamen Ihr Band verliehen nachdem sie den Burscheneid geleistet hatten und Tina Reiner v/o Happy wurde als aktives Gründungsmitglied aufgenommen.

Am 28. September 2013 feierte die Rhenania ihren Publikationskommers. Neben vielen Honoratioren aller Vorarlberger Verbindungen wurde der Festkommers auch von Delegierten anderer Verbindungen und der lokalen Politik besucht.