Am letzten Maiwochenende startete im Pfadiheim Lustenau die Landesverbandsschulung 2015. Landesconsenior und Philistersenior der Rhenania Bbr. Arthus, der beim LVC im Februar zur LVS-Organisation gekommen ist, wie die Jungfrau zum Kinde, begrüßte die jungen Teilnehmer, die sogleich mit dem ersten Programmpunkt – einem sehr informativen Vortrag über Demokratie, Schulpolitik und Schülerunion, gehalten von Kbr. Dr. cer. Swing – starteten. In der Zwischenzeit wurde von Bbr. Arthus gekonnt, wie es von einem Urlustenauer nicht anders als zu erwarten war, gemeinsam mit Kbr. Stempel das Grillfeuer entzündet. Als die hungrige Meute gegen 19:30 nach getaner Arbeit ins Freie stürmte, wurden sie vom leckeren Duft gegrillter Brat-, Rost- und Grillwürste empfangen. Zusammen mit frischem Brot, Russischem Salat und verschiedener Soßen ließen sich alle die Grilladen schmecken. Nach diversen Gemeinschaftsspielen, geleitet vom RHL-Fuchsmajor Bsr. Kiwi, der Geschichte Vorarlberger Verbindungen und des VMKV, VMCV und VLV, vorgetragen von Bbr. Ericsson, stellte sich idyllische Lagerfeuerromantik ein. Bei Gitarrenklängen und gemeinsamem Gesang fand der erste Abend einen gemütlichen Ausklang.

Durch ein ausgiebiges Frühstück gestärkt, konnte der zweite Schulungstag mit den Themen „Studentengeschichte“, vorgetragen von Kbr. Vic, und „Kneippführung“ erarbeitet mit Kbr. Beer in Angriff genommen werden. Nach ausgiebigem Chargieren mit Kbr. Stempel und unserer Bsr. Kiwi ging es zum verdienten gemeinsamen Mittagessen über. Das Chili con Carne unserer Küchenchefin Bsr. Phönix, gemeinsam zubereitet mit zwei unserer Spefüxen rundete den gelungenen Vormittag ab.   

Das Nachmittagsprogramm startete mit einem Workshop zum Thema „Keilung“, gestaltet von Bbr. Ericsson. Bbr. Dr. cer. Scipio widmete sich dem Thema „Liedgut“. Das abermalige Chargiertraining, gefolgt vom Vortrag unseres Kbr. Nero über öffentliche Verwaltung, Gesetzgebung, Verfassung und österreichische Parteienlandschaft, bildeten den Abschluss dieses sehr angenehmen Nachmittags.

Als Abendprogramm wurde traditionell eine Schulungskneipe geschlagen, bei der neben den Schulungsteilnehmern und dem Schulungsteam angeführt vom Philistersenior der Clunia Ericsson u.a. auch die Philisterseniora der Bregancea Ksr. Alldra, der Philistersenior der Augia Kbr. Römer, Landessenior Joker, Landesprätor Meister, Bbr. Scipio und Landesschriftführerin  und RHL-Schriftführerin Bsr. Calypso anwesend waren. Gegen 22 Uhr ging die von unserer Bsr. Aurora, Kbr. Punsch und Kbr. Batman toll geschlagene Kneipe zu Ende.

Am Sonntag um acht Uhr begrüßten die Teilnehmer ihren ersten Referenten des letzten Schulungstages, den Landesphilistersenior Bbr. Augustus, der ihnen verständlich „Kneipcomment und Verhalten in Couleur“ näherbrachte. Auch das Thema „Convent­ und Sitzungsführung“ kam durch die angenehme Aufarbeitung unseres Kbr. Schorsch sehr gut an. Vor dem Mittagsmahl wurde nochmals ausgiebig unter der Leitung von Meister und Joker chargiert, die sich einig darüber waren, dass sich die Chargierleistung der Anwesenden im Laufe dieser Schulung gewaltig verbessert hat. Das zeigte sich auch bei der abschließenden Prüfung, die die Schulungsteilnehmer mit einer hervorragenden Leistung absolvierten.

zu den Fotos